Unsere Arbeitsweise


Bedarfsorientiert und anschaulich

Wir richten unsere Veranstaltungen nach den Interessensschwerpunkten unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus. Diese ermitteln wir durch Vorgespräche mit den Fachkräften und vor allem durch den Prozess und die Fragen in den Veranstaltungen. Wir verfügen über einen breiten Methoden- und Materialienfundus, um die Vermittlung unserer Inhalte auf den jeweiligen Bildungshintergrund, das Alter und das Geschlecht der jeweiligen Zielgruppe abzustimmen.

Geschlechtsspezifisch

Wir teilen die Gruppe nach Möglichkeit in weiblich und männlich auf und leiten diese entsprechend von männlichen oder weiblichen sexualpädagogischen Fachkräften. Dadurch erreichen wir, dass peinliche und intime Themen unbefangen und effektiv bearbeitet werden können. Dies ermöglicht, eine anscheinend männliche oder weibliche Sicht einer Problemstellung zu erarbeiten und dann auszutauschen.

Wertschätzend

Unsere akzeptierende und wertschätzende Haltung ist Grundlage für unsere Arbeit mit Gruppen und Einzelnen.